Intel macht fast $1Mrd Gewinn

Umsatz sinkt leicht, Gewinn verdoppelt sich fast

Wie nach jedem abgeschlossenen Quartal stellte Intel gestern Nacht den detaillierten Quartalsbericht vor. Natürlich war man im Vorfeld gespannt, wie gut Intel im traditionell eher schwachen Nachweihnachtsquartal verdient hat.

Anzeige
Bekanntlich litt der Chiphersteller unter der Flaute des vergangenen Jahres ganz beträchtlich. Der Gewinn sank teilweise von $2Mrd auf mikrige $100Mio. Entgegen manchen Vermutungen lag das aber nicht an den hohen Herstellungskosten des Pentium 4. Die laufenden Kosten blieben vielmehr konstant, während die Umsätze sanken. Letztendlich sinkt dadurch natürlich auch der Gewinn.

Im vergangenen Quartal gingen die Umsätze wieder leicht um rund $200Mio zurück. Allerdings konnte man die Ausgaben und Buchverluste reduzieren und kommt so insgesamt auf einen fast doppelt so hohen Gewinn. Eher ein Armutszeugnis für Intel ist die Tatsache, dass außer der Prozessorsparte sämtliche Unternehmensbereiche rote Zahlen schrieben. Die Kommunikations- und Wireless Communications Sparten erhöhten ihre Verluste sogar noch – verglichen mit dem 4. Quartal 2001.

Laut Intel verliefen die Prozessor-, Chipsatz- und Flashspeicherverkäufe schleppend. Gesondert erwähnt wird, dass sich sogar der Prozessor für Microsofts XBox schlecht verkaufte. Dafür konnte man aber mehr Mainboards und Netzwerkequipment absetzen als noch im vorherigen Quartal. Dass der Umsatz lediglich um 200Mio Dollar fiel, liegt an einem höheren durchschnittlichen Verkaufspreis der Prozessoren.

Für das laufende Quartal erwartet Intel einen Umsatz zwischen 6,4 und 7Mrd US-Dollar.

Quartal Umsatz Gewinn
1.2000 Intel $7993 Mio $2696 Mio
AMD $1092 Mio $189 Mio
2.2000 Intel $8300 Mio $3137 Mio
AMD $1170 Mio $207 Mio
3.2000 Intel $8731 Mio $2509 Mio
AMD $1207 Mio $219 Mio
4.2000 Intel $8702 Mio $2193 Mio
AMD $1175 Mio $178 Mio
1.2001 Intel $6677 Mio $485 Mio
AMD $1188 Mio $125 Mio
2.2001 Intel $6334 Mio $196 Mio
AMD $985 Mio $17,4 Mio
3.2001 Intel $6545 Mio $106 Mio
AMD $766 Mio – $187 Mio
4.2001 Intel $6983 Mio $504 Mio
AMD $952 Mio
– $16 Mio
1.2002 Intel $6781 Mio $936 Mio
AMD

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.