Videologic ZXR-500 5.1 Boxensystem - Seite 3

Anzeige

Videologic SonicFury


Bevor wir uns dem Test der Lautsprecher widmen, wollen wir noch kurz auf die verwendete Soundkarte eingehen. Wir haben diese schon einmal ausführlich getestet, aber das ist schon eine Weile her.

Die SonicFury von Videologic bietet alles, was man von einer modernen Karte dieser Art erwartet. Sie bietet 2-, 4- und 6-Kanalausgabe. Der Betrieb eines 5.1 Systems ist also problemlos möglich. Sie unterstützt DirectSound, DirectSound3D, EAX2.0, I3DL2, Aureal A3D 1.0, DLS und auch Sound Blaster für DOS-Games.
Insgesamt sind fünf externe Anschlüsse vorhanden: zwei Line-Out, ein Line-In, ein MIC-Ausgang und der VersaJack. Dieser kann per Software als jeweils unterschiedlicher Ausgang definiert werden. Beispielsweise als zusätzlicher Line Out Ausgang um sechs Kanäle für die Tonausgabe zu erlangen. Einen Gameport besitzt die SonicFury natürlich auch.


Sonic Fury
Videologic SonicFury

Mit den nötigen Treiben kommt auch einige Software die zum Bearbeiten oder der Aufnahme von Musik dient. Der Einbau und die Treiberinstallation verliefen problemlos. Lobend zu erwähnen ist die Verträglichkeit der Treiber mit dem restlichen System. Eine Soundblaster Live! Soundkarte von Creative verursachte dagegen so manchen Treiberkonflikt.
Videologic empfiehlt übrigens zuerst die Treiber zu installieren, und erst danach die Soundkarte einzubauen. So erspart man sich einen Neustart des Systems.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.