DDR-II Grafikkarten schon 2003

Erste Grafikkarten mit DDR-II Speicher wohl von ATI, nVidia und Trident

Die Grafikkartenhersteller ATI Technologies, nVidia und Trident Microsystems Inc. wollen bereits nächstes Jahr Grafikkarten mit DDR-II Speicher auf den Markt bringen. Schon Ende dieses Jahres soll es erste Beta-Modelle mit DDR-II SDRAM geben. Für Mainboards wird es wohl noch bis Ende nächsten Jahres dauern, bis DDR-II Speichermodule auf dem Markt verfügbar sind. Allerdings ist zu bemerken, dass DDR-II voraussichtlich erst 2004 eine größere Verbreitung finden und zum Mainstream werden soll.

Anzeige
Vorteile des neuen DDR-II sind, dass höhere Takte ermöglicht werden, welche mit den normalen DDR-Chips nicht mehr erreichbar sind. DDR-I dürfte bei 350 MHz (700Mbit/s) sein Limit erreicht haben. Für Datenraten von 800 Mbit/s und mehr ist DDR-II notwendig, so der Vice President of Marketing von Trident.
Auch der Stromverbrauch der DDR-II Bausteine ist niedriger als bei DDR-I Standardchips, da die Spannung von 2,5V auf 1,8V gesenkt wird. Nach Angaben des Vice President of Sales von Elpida Memory kann DDR-II darüberhinaus durch eine neue 4-bit Prefetch Architektur eine doppelt so hohe Datenrate wie DDR-I mit 2-bit Prefetch erreichen.
Erste Grafikkarten mit DDR-II Speicher dürfen wir Mitte nächsten Jahres auf dem Markt erwarten.

Samsung DDR-II Grafik-DRAM-Chip

Quelle: EBN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.