EP-8K9A setzt auf VIAs KT400

Neues EPoX Board mit VIA Apollo KT400 Chipsatz

Von EPoX ereilte uns heute die Meldung über ein neues Board, das EP-8K9A. Es ist ausgestattet mit dem neuen VIA Apollo KT400 Chipsatz und der zugehörigen KT400 Northbridge sowie der VT8235 Southbridge. Beide sind verbunden über den VIA V-Link, der dem Board eine Datenrate von 533 MB/s ermöglicht. Ebenso werden die neuen Intel Standards AGP 8X und USB 2.0 unterstützt. Über drei DIMM Steckplätze kann das Board mit PC2700 DDR SDRAM (DDR333) ausgerüstet werden. Das ermöglicht einen maximalen Ausbau des Boards mit bis zu 3 GB. Für Erweiterungskarten stehen fünf PCI Steckplätze und ein AGP 8X Slot zur Verfügung. Momentan befindet sich ein UDMA/133 Kontroller auf dem EP-8K9A, doch voraussichtlich Ende Oktober wird es zwei weitere Modellreihen (EP-8K9A2 & EP-8K9A3) geben, die dann mit unterschiedlichen Highpoint IDE RAID Kontrollern sowie einem Serial ATA Kontroller bestückt sein werden. Von dem aktuellen EP-8K9A gibt es allerdings auch noch eine Modellvariante, das EP-8K9AI, das mit onboard LAN ausgestattet sein wird. Die Auslieferung des EP-8K9A beginnt in der KW 41 zu einem empfohlenen Endkundenpreis von 124,- €. Doch mehr dazu in der Pressemitteilung.

Anzeige
(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: E-Mail

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.