Neuer ATI Catalyst Treiber

Catalyst 2.5 mit einigen Korrekturen und besseren VSync-Einstellungen

ATI Technologies hat nur knapp zweieinhalb Wochen nach dem letzten Release (2.4) erneut eine Treiberversion für Grafikkarten mit ihren Chips veröffentlicht. Neu bei dem Catalyst 2.5 (7.80) Treiber (in Verbindung mit dem Controlpanel 6.14.10.4000) sind die nun deutlich umfangreicheren Einstellungsmöglichkeiten der vertikalen Bildsynchronisation (VSync). Statt ‚An‘ und ‚Aus‘ kann man nun sowohl bei Direct3D als auch bei OpenGL den Anwendungen die Entscheidung über die Verwendung von VSync überlassen – eine bei anderen Treibern allerdings längst gängige Praxis.

Anzeige
Nach Angaben von ATI verbessert der Catalyst 2.5 die Leistung der Radeon 9700 Pro bei eingeschaltetem Anti-Aliasing und anisotropischer Filterung sowie in zwei Workstation-Tests deutlich. Außerdem wurden mit der neuen Treiberversion natürlich einige Probleme behoben, u.a. mit WinAmp, 3DMark2001, Neverwinter Nights, AquaNox, GL Quake .97 und No One Lives Forever 2.
Die neuen Catalyst 2.5 Treiber sind geeignet für die Grafikkarten der Radeon 9700, 9500, 9000, 8500, 7500, 7200 und 7000 Serien. Die einzelnen Versionen für die Microsoft-Betriebssysteme Windows XP, 2000, ME und 98/98SE (über den ME-Treiber) können direkt bei ATI heruntergeladen werden.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.