Neuer Athlon-Chipsatz SiS746FX

Mainboards mit FSB333, DDR400 und AGP 8x u.a. von MSI, DFI und ECS

Im Oktober letzten Jahres hatten wir bereits über diesen neuen Chipsatz für AMD-Prozessoren berichtet und gestern ist der SiS746FX nun offiziell vorgestellt worden. Der Chipsatz bietet praktisch alle modernen Features, nur Dual-Channel DDR SDRAM und FireWire-Support fehlen. Der SiS746FX unterstützt u.a. den höheren Front Side Bus (166MHz) der neuen Athlon XP CPUs (ab 2600+), DDR400 Speichermodule (200MHz RAM-Takt), AGP 8x und bis zu sechs PCI-Geräte/Slots. Die dazugehörige Southbridge SiS963L bietet darüberhinaus bis zu sechs USB 2.0/1.1 Ports, Dual ATA133/100/66/33 IDE-Kanäle, 5.1-Channel AC’97 Sound und 10/100Mb Ethernet.

Anzeige

Nachdem der direkte Vorgänger-Chipsatz, der SiS746, weniger erfolgreich war, scheint der SiS746FX wieder mehr Abnehmer zu finden. Neben dem Elitegroup L7S7A, dem MSI 746F 8xtreme und dem DFI AS76-BC soll es auch das Iwill K7S2 geben. Allerdings ist letztere Platine noch unbestätigt.

Nach Angaben von SiS ist der eigene Chipsatz zwischen 1% und 3% schneller als der direkte Konkurrent VIA KT400. Wie das Verhältnis zum nVidia nForce2 mit zweikanaligem DDR-Speicher aussieht, ist nicht bekannt. Auch wissen wir natürlich noch nicht, ob sich die Relationen bei Einführung des noch in diesem Quartal erwarteten KT400A erneut verschieben werden.

Elitegroup L7S7A
SiS746FX Blockdiagramm
MSI 746F 8xtreme

Quelle: SiS

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.