Athlon XP mit FSB400 im Mai?

AMD hat angeblich seine Partner über höheren Front Side Bus informiert

Schon im letzten Jahr ging mehrfach das Gerücht herum, dass AMD den Front Side Bus kommender Athlon XP Modelle von jetzt 133 und 166 MHz auf 200 MHz anheben wird. Man sprach sogar schon von einer indirekt offiziellen Bestätigung dieser Vermutungen, als bekannt wurde, dass nVidia auf der Computermesse Comdex im letzten Herbst ein frühes Muster eines Athlon XP mit Barton-Kern und 200MHz FSB verwendete. Damit sollte die Fähigkeit des nForce2 Chipsatzes demonstriert werden, mit dem höheren FSB arbeiten zu können.

Anzeige
Die Gerüchte verstummten, als Anfang Februar der Athlon XP ‚Barton‘ (512KB Level-2 Cache) eingeführt wurde. Dieser läuft nämlich noch mit 166MHz FSB.
Heute aber wird in Taiwan berichtet, dass AMD in der letzten Woche seine Partner in der Mainboard- und Chipsatzentwicklung über ein neues Modell des Athlon XP mit 200MHz FSB informiert hat, das im Mai eingeführt werden soll.

Dieser Prozessor basiert angeblich weiterhin auf dem in 130nm Technologie produzierten Barton-Kern mit 512 statt 256 KB L2-Cache (wie bei den Vorgängermodellen), bei dem lediglich der Front Side Bus von 166 auf 200 MHz angehoben wird.
Durch die Double Data Rate Technik des FSB, bei dem pro Takt zwei Datenwörter übertragen werden, spricht man statt von realen 200MHz oft auch von effektiven 400MHz – oder dem FSB400.
Mit diesem neuen Modell will AMD offenbar die Zeit bis zur Einführung des x86-64 Prozessors für den Massenmarkt, des Athlon 64, überbrücken, der kürzlich erst vom Frühjahr auf September diesen Jahres verschoben wurde.
Man darf davon ausgehen, dass alle großen Mainboard-Hersteller auch dieses neue Modell des Athlon XP mit entsprechenden Produkten unterstützen werden. Im April sollen die notwendigen Chipsätze von z.B. VIA Technologies und SiS präsentiert werden. Der Anfang nächster Woche erwartete KT400A von VIA unterstützt allerdings nur den FSB333 (166MHz). Diesem Chipsatz dürfte damit eine begrenzte Lebensdauer beschieden sein, falls tatsächlich bereits im Mai der Athlon XP mit FSB400 folgt.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.