HyperThreading mittels Adapter

PowerLeap Adpater soll alte P4 Boards HyperThreading tauglich machen

Die Jungs von der Akiba PC Hotline aus Japan haben in den Stores wieder was Interessantes entdeckt, den PowerLeap PL-iP4 Adapter, der alte P4 Boards anscheinend für die neuen P4 Prozessoren mit HyperThreading tauglich machen soll. Fakt ist, dass man für das HyperThreading der neuen P4 Prozessoren einen zusätzlichen APIC auf dem Mainboard braucht, welchen genau diese Mainboards für die P4 Generation ohne HyperThreading nicht haben. Wie der Adapter diesen allerdings zu Verfügung stellt, konnte bisher noch nicht ermittelt werden. Spekulationen gehen von einem Chip auf dem Adapter, der den zusätzlichen APIC zur Verfügung stellt, bis hin zu einem in den alten Intel P4 Chipsätzen versteckten, inoffiziellen APIC, der durch den Adapter aktiviert wird.

Anzeige

Der Apdater kommt auf jeden Fall zwischen den Sockel und den Prozessor. Die 2. Komponente stellt ein Treiber dar, der Windows XP sowohl den logischen als auch physischen Prozessor erkennen läßt. Das BIOS dieser Mainboards kann diese Information nicht liefern. Für den Adapter wurden von PowerLeap bisher folgende Mainboards validiert: ABIT IT7, ABIT TH7-II, Acorp 4D845G, ASUS P4B533-V, BioStar P4TDK, Epox EP-4G4A+, Gigabyte GA-8IEXP, Intel D845GBV, Intel D845GBVL, Intel D845GRG, Intel D845GRGL, Intel D845EBG2L, Intel D845EPT2, Intel D845EPT2L, Intel D845EBG2, Intel D845EBT, Intel D845EBT, Intel D845GVB, Jetway 845GDAL, MSI 850E Max2-BLR, MSI MS-6580, QDI Platinix 8-A und das ZIDA A845E, also nur Boards mit Intel Chipsätzen. Angeboten wird der PL-iP4 Adapter derzeit in den japanischen Elektronik-Fachmärkten für ca. 20-30�. Ob und wann der Adapter nach Europa kommt, ist unklar. Doch man wird davon sicherlich noch etwas in der nächsten Zeit hören.

Quelle: Akiba PC Hotline

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.