Neue Chipsatz-Treiber

nVidia und VIA aktualisieren Treiberversionen für ihre Mainboard-Chipsets

Heute hat VIA Technologies einen neuen Treiber für seine Chipsätze bzw. die entsprechenden Mainboards zum Download bereit gestellt. Der “VIA Hyperion 4in1“ trägt nun die Versionsnummer 4.47 und kann von dieser Seite heruntergeladen werden (1.3 MB). VIA weist ausdrücklich darauf hin, dass Anwender von “älteren“ Betriebssystemen wie Windows 95/98/98SE vermutlich besser mit dem 4-in-1-Treiber v4.35 bedient sind, da die neueren Versionen nur noch auf die aktuellen Windows-Varianten optimiert werden.

Anzeige
Bereits gestern veröffentlichte nVidia einen neuen Treiber für Mainboards mit nForce und nForce2 Chipsätzen. Dieser trägt nun die Versionsnummer 2.41 und ist für Windows XP, Windows 2000 sowie Windows 9x/ME erhältlich. Die Größe des Downloads schwankt zwischen 11.8 und 24.5 MB, je nach Betriebssystem und Sprachversion (Englisch oder International). Allerdings scheinen die neuen nForce-Treiber ein Problem zu haben.

So rät Planet3DNow! davon ab, den “IDE-Miniport Treiber für WinXP“ der neuen nForce-Treiber mitzuinstallieren, wenn die Installationsroutine danach fragt. Ansonsten könnte es passieren, dass Original-CDs von Spielen nicht mehr als solche erkannt werden und die entsprechende Software wiederholt zum Einlegen des Originals auffordert, ohne die sie nicht laufen würde.
Die ebenfalls im Treiberpaket enthaltenen “In-the-Box“ IDE-(Filter)-Treiber können dagegen wohl bedenkenlos installiert werden, da sie auf dem Windows Standard-Treiber aufsetzen und diese Probleme nicht verursachen.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.