ATI Radeon 9800 XT Launch

Große Party mit Half-Life 2 Motto zur Einführung der neuen Grafikkarte

Obwohl die Radeon 9800 XT selbst keine großartigen Neuerungen mit sich bringt, wie Hartware.net auch im entsprechenden Report erläuterte, veranstaltete ATI zwei große Partys zur Einführung der neuen Produkte. Während die amerikanische Presse auf der ehemaligen Gefängnis-Insel Alcatraz vor San Francisco feierte, lud ATI die europäischen Medien nach München in die Kultfabrik (ehemals: Kunstpark-Ost) ein. Beide Events standen unter den Motto “Get in the game“ und waren mit Andeutungen zum kommenden Action-Spiel Half-Life 2 gespickt. So war dann die Erwartungshaltung unter den anwesenden Pressevertretern hoch, aber leider gab es von Half-Life 2 nur die bekannten, da bereits im Internet veröffentlichten Videos zu sehen. Auf den bereit gestellten Demo-PCs mit Radeon 9800 XT und Pro Grafikkarten lief überwiegend der AquaMark 3 und Tron 2.0. Von Half-Life 2, einer Demo oder dem schon angekündigten Benchmark noch keine Spur.

Anzeige

So war dann die Party in München auch weniger eine Informations- als eher eine Spaß-Veranstaltung. Als solche kann man sie aber als absolut gelungen bezeichnen! Lediglich bei der (erwarteten) offiziellen Ankündigung von ASUS als neuem ATI-Partner lauschte man etwas genauer hin. Der per Videokonferenz zugeschaltete Gabe Newell von der Half-Life 2 Entwicklerfirma Valve gab dagegen wenig Neuigkeiten zum besten.
So lagen die Schwerpunkte dieses Events denn auch mehr auf dem Informationsaustausch von Presse und anwesenden Herstellern (neben ATI auch die Partner wie ASUS, Club-3D, ENMIC/HIS, Sapphire etc.).
Die Käufer der kommenden Radeon 9800 und 9600 XT Grafikkarten werden aber nicht gänzlich auf Half-Life 2 verzichten müssen. Alle Hersteller versprachen, zumindest einen Gutschein beizulegen, mit dem man sich das Spiel herunterladen kann, sobald es verfügbar ist (über Valves eigenen Download-Service Steam). Gegen eine mehr oder weniger geringe Gebühr soll man sich auch die CDs zuschicken lassen können.

Veranstaltungsraum in ehemaliger Fabrik
Musik kam nicht nur vom Band, sondern auch live von einer Band
Sängerin trug einen ''Radeon-Song'' vor
Seltsame Gestalten in noch seltsameren Gewändern
Personenkontrolle?
Tänzerin (mehr Bilder morgen :-)
Anwesendes Militärpersonal...
... verbrüderte sich mit Computer Guide (früher: PC-Shopping) und HIS/ENMIC

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.