Shuttles neuer, kleinerer XPC

''Zen XPC'' ST62K mit externem Netzteil ist rund 20% kleiner als bisher

Etwas früher als eigentlich erwartet hat Shuttle schon jetzt einen neuen XPC vorgestellt, der noch etwas kleiner ist als die bisher üblichen Mini-PC Barebones dieses Herstellers. Der “Zen XPC“ (ST62K) verwendet ein neues Design, bei dem das PC-Netzteil nicht mehr im Gehäuse untergebracht ist, sondern außerhalb. Da man das (lüfterlose) Netzteil unter dem Schreibtisch unterbringen kann und außerdem auf einen AGP-Steckplatz verzichtet hat, konnte Shuttle das Gehäuse des Zen XPC auf 19x17x28cm verkleinern, während bisherige XPCs 20×18,5x30cm (Breite x Höhe x Tiefe) messen.

Anzeige

Der Zen XPC ist mit dem ST62 Mainboard mit ATI Radeon 9100 IGP Chipsatz für aktuelle Intel Pentium 4 und Celeron Prozessoren ausgestattet. Für Erweiterungen steht ein PCI-Slot zur Verfügung, Serial-ATA Anschlüsse leider nicht. Ansonsten findet man in diesem XPC wie üblich das I.C.E. Heatpipe Kühlsystem mit Drehzahlregelung, Parallel ATA100, Fast Ethernet, AC’97 6-Kanal Audio, USB, FireWire etc. Auf die Nachrüstmöglichkeit mit einer modernen Grafikkarte muss man mangels AGP-Slot verzichten. Immerhin bietet die interne ATI Radeon 9100 Grafik noch befriedigende 3D-Beschleunigung und auch einen TV-Ausgang.
Der Zen XPC ST62K soll in zwei bis drei Wochen in den Farben Weiß, Silber und Schwarz erhältlich sein und dürfte im Handel knapp 360 Euro kosten. Weitere Informationen und Bilder sind in der Pressemitteilung zu finden.

Shuttle XPC ST62K

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.