Intel setzt auf neuen CPU-Sockel

Aktuelle Sockel-478 Plattform soll nur noch bis 3.4 GHz unterstützt werden

Die momentan bis 3.2 GHz reichende Pentium 4 Plattform mit dem 478-Pin CPU-Sockel geht so langsam ihrem Ende entgegen. Nach letzten (inoffiziellen) Meldungen wird Intel nur noch zwei höher getaktete Sockel-478 P4-Modelle auf den Markt bringen, beide mit 3.4 GHz und noch in diesem Quartal. Dabei handelt es sich um den Pentium 4 (Prescott) mit 1 MB Level-2 Cache und die bisher übliche Northwood-Variante mit 512 KB L2-Cache. Die Pentium 4 Prozessoren mit 3.6 GHz und mehr soll es dann nur noch für den neuen LGA-775 (“Land Grid Array“) Sockel geben, voraussichtlich ab dem zweiten Quartal. Die Aufrüstmöglichkeiten von Besitzern selbst modernster Sockel-478 Mainboards sind damit also begrenzt.

Anzeige

Der Sockel-478 hat dann als High-End Plattform ausgedient. Neue Prozessoren für dieses System werden nur noch die Celeron sein, die ab dem zweiten Quartal als 90nm Modelle mit 256KB statt 128KB L2-Cache und 533 statt 400 MHz Front Side Bus (FSB) zu haben sein sollen.

Hier die aktuelle Roadmap für den Pentium 4 in Sockel-478 Bauweise – ohne die “Extreme Edition“ Sondermodelle:

Pentium 4 Sockel-478 Roadmap 2004
Prozessor Fertigungs-
prozess
FSB L2-Cache Termin
Pentium 4 3.4E 90nm 800 MHz 1 MB Q1 2004
Pentium 4 3.4 GHz 130nm 800 MHz 512 KB Q1 2004
Pentium 4 3.2E 90nm 800 MHz 1 MB Q1 2004
Pentium 4 3.2 GHz 130nm 800 MHz 512 KB Schon erhältlich
Pentium 4 3.0E 90nm 800 MHz 1 MB Q1 2004
Pentium 4 3.0 GHz 130nm 800 MHz 512 KB Schon erhältlich
Pentium 4 2.8E HT 90nm 800 MHz 1 MB Q1 2004
Pentium 4 2.8 GHz 130nm 800 MHz 512 KB Schon erhältlich
Pentium 4 2.8E 90nm 533 MHz 1 MB Q1 2004

Die P4 Prescott Modelle werden mit einem angehängten “E“ gekennzeichnet. Außerdem ist zu beachten, dass der Pentium 4 2.8E mit 533 MHz FSB ohne die Hyper-Threading Technologie auskommen muss. Zur Unterscheidung wird das P4 2.8E Modell mit FSB800 wohl mit einem angehängten “HT“ versehen.

Die aktuelle Roadmap für die schon erwähnten Sockel-478 Celeron Prozessoren stellt sich wie folgt dar:

Celeron Sockel-478 Roadmap 2004
Prozessor Fertigungs-
prozess
FSB L2-Cache Termin
Celeron 3.33 GHz 90nm 533 MHz 256 KB Q4 2004
Celeron 3.20 GHz 90nm 533 MHz 256 KB Q3 2004
Celeron 3.06 GHz 90nm 533 MHz 256 KB Q2 2004
< font face="arial, helvetica" size=1>Celeron 2.80 GHz 90nm 533 MHz 256 KB Q2 2004
Celeron 2.80 GHz 130nm 400 MHz 128 KB Schon erhältlich
Celeron 2.70 GHz 130nm 400 MHz 128 KB Schon erhältlich
Celeron 2.66 GHz 90nm 533 MHz 256 KB Q2 2004
Celeron 2.60 GHz 130nm 400 MHz 128 KB Schon erhältlich
Celeron 2.53 GHz 90nm 533 MHz 256 KB Q2 2004
Celeron 2.50 GHz 130nm 400 MHz 128 KB Schon erhältlich
Celeron 2.40 GHz 130nm 400 MHz 128 KB Schon erhältlich
Celeron 2.30 GHz 130nm 400 MHz 128 KB Schon erhältlich

Die Pentium 4 Roadmap des neuen LGA-775 Sockels ist im Vergleich zur Sockel-478 Variante deutlich einfacher, weil sie nur aus Prescott-Modellen besteht.

Pentium 4 LGA-775 Roadmap 2004
Prozessor Fertigungs-
prozess
FSB L2-Cache Termin
Pentium 4 4.0 GHz 90nm 800 MHz 1 MB Q4 2004
Pentium 4 3.8 GHz 90nm 800 MHz 1 MB Q3 2004
Pentium 4 3.6 GHz 90nm 800 MHz 1 MB Q2 2004
Pentium 4 3.4 GHz 90nm 800 MHz 1 MB Q2 2004
Pentium 4 3.2 GHz 90nm 800 MHz 1 MB Q2 2004
Pentium 4 3.0 GHz 90nm 800 MHz 1 MB Q2 2004
Pentium 4 2.8 GHz 90nm 533 MHz 1 MB Q2 2004

Es wird erwartet, dass Intel bis Ende diesen Jahres die Produktion in 90nm Prozesstechnologie soweit optimiert hat, dass eine vernünftige Ausbeute von CPUs mit 4 GHz möglich ist, also die Herstellung ohne viel Ausschuss auskommt.
Angeblich wird Intel im zweiten Quartal außerdem einen Pentium 4 Extreme Edition (2MB L3-Cache) mit 3.4 GHz für den LGA-775 herausbringen, der noch auf dem 130nm Northwood Kern basiert.

Natürlich wird auch der Low-Cost Prozessor Celeron früher oder später für den neuen Sockel erhältlich sein.

Celeron LGA-775 Roadmap 2004
Prozessor Fertigungs-
prozess
FSB L2-Cache Termin
Celeron 3.33 GHz 90nm 533 MHz 256 KB Q4 2004
Celeron 3.20 GHz 90nm 533 MHz 256 KB Q3 2004
Celeron 3.06 GHz 90nm 533 MHz 256 KB Q3 2004
Celeron 2.80 GHz 90nm 533 MHz 256 KB Q3 2004

Die richtige Umstellung vom Sockel-478 auf den neuen LGA-775 Sockel – auch auf Seiten der Mainboards – wird in der Praxis wohl im zweiten Halbjahr 2004 stattfinden, wenn es eine genügend große Auswahl an neuen und auch schnelleren Prozessoren gibt. Ab 2005 dürfte der Sockel-478 dann nur noch eine untergeordnete Rolle spielen.

Intel LGA775 CPU und Sockel
Intel LGA775 CPU Einbau

Quelle: AnandTech

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.