GeForce FX5900 XT im FX-Vergleich - Seite 6

Anzeige

MSI FX5900U-VTD256

Preis ab ca. 400 € (Stand: 21.2.2004)
Hersteller MSI
Beilagen DVI-Adapter, ViVo-Adapter (Cinch-In/Out, S-Video-In/Out), S-Video-Kabel (2m), Adapter S-Video->Cinch, Strom-Y-Adapter, Deutsche Kurzanleitung mit Installationsübersicht (DIN A3), Handbuch (Quick User’s Guide, Englisch: 114 Seiten), Notizblock (11x8cm), MSI Gehäuse-Aufkleber
Software MSI Treiber und Tools (u.a. LiveUpdate), WinDVD Software-DVD-Player, MSI Media Center Deluxe II, WinDVD Creator Plus, 4 Anwendungen (VirtualDrive Prof., RestoreIT Prof., PhotoShop Album SE, 3D-Album LE), 3 Spiele-Vollversionen (Morrowind, Ghost Recon, Duke Nukem Manhattan Project), 7 Game-Demos


Nicht nur die Verpackung der MSI FX5900U-VTD256 schlägt fast jeden Größenrekord, auch die Ausstattung ist MSI-typisch sehr umfangreich. Neben dem aufgrund des gebotenen Video-Eingangs notwendigen ViVo-Adapter liegt auch ein ausreichend langes S-Video-Kabel bei, um mit Aufnahme oder Abspielen in hoher Qualität gleich beginnen zu können. Außerdem gibt es mehr mitgelieferte Software als bei ASUS. Beilagen wie der schick nach Vorlage der Box gestaltete Notizblock und der MSI Gehäuse-Aufkleber runden das Paket ab.
Die Dokumentation ist als gelungen zu bezeichnen. Die deutsch-sprachige Kurzanleitung deckt die notwendigsten Hinweise ab und das äußerst ausführliche, allerdings englisch-sprachige Handbuch enthält die meisten Informationen, die man suchen könnte.


MSI FX5900U-VTD256

Der ausladende, auf Vor- und Rückseite der Grafikkarte zu findende Kupferkühler wurde aufgrund seiner Form auch schon “Sonnen-Kühler“ genannt. Während über dem Grafikchip ein 55mm Lüfter werkelt, verrichtet von hinten ein kleiner 38mm Lüfter seinen Dienst.
Dieses große Kühlsystem macht die Grafikkarte recht schwer – 502g zerren am AGP-Steckplatz – es ist aber auch recht effektiv. Die normale Temperatur des Grafikchips im 2D-Betrieb lag bei etwa 45°C, also deutlich unter dem Wert der ASUS FX5900 Ultra.


Draufsicht

Rückseite

Auch die Kühlungslösung dieser Grafikkarte ist nicht gerade ‚Silent‘ zu nennen, ist aber immer noch deutlich leiser als der Kühler der ASUS. Dies gilt insbesondere für den 2D-Betrieb, bei dem der Grafikchip auf 300 MHz heruntergetaktet ist. Im 3D-Modus ist auch die MSI FX5900 Ultra deutlich zu vernehmen, allerdings wird es dann weniger stören, weil sich der Anwender ohnehin mit einem Spiel beschäftigt.
Übrigens lässt sich die Grafikkarte im 2D-Modus von 300/850 MHz bis auf 75/213 MHz runterdrehen, wenn das gewünscht ist.
Hinsichtlich Overclocking konnte die MSI FX5900U-VTD256 auch im Dauerbetrieb stabil mit 511/981 MHz betrieben werden. Das sind gegenüber dem Standard von 450/850 MHz immerhin 14% bzw. 15% mehr! Der ausladende Kühler zeigt also auch hier seine Wirkung.


Treiber-Infos

2D Takt: Standard

3D Takt: Performance

Als eine von zwei Grafikkarten in diesem Testfeld verrichtet ein TV-Chip von Philips seinen Dienst auf der MSI FX5900U-VTD256. Die meisten anderen Kandidaten begnügen sich mit der Chip-internen Lösung von nVidia und damit einem reinen TV-Ausgang.

Insgesamt gesehen erhält die GeForce FX5900 Ultra von MSI die folgende Wertung.

Bewertung

MSI FX5900U-VTD256

Preis (20%)
Performance (35%)
Übertaktungsfähigkeit (0%)
Handhabung (20%)
Dokumentation (5%)
Ausstattung (20%)
Gesamt (max. 10 Pkt.)
5
9
6
8
9
10
8.2

Top Product

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.