Dreikampf: AeroCool vs. Thermalright vs. Zalman

Anzeige

Einleitung

Zum Auftakt der Tests auf unserer neuen Plattform haben wir die derzeit mit am besten abschneidenden Kühler einem aktuellen Vergleich unterzogen. Leider war der Swiftech MCX462-V Cooler mit unserer aktuellen Testplattform inkompatibel, so dass wir bedauerlicherweise auf den Test dieses neuen Kandidaten verzichten mussten.

Die neue Testplattform offeriert nun gleichzeitiges Auslesen der CPU Kern-, Sockel- und Mosfet-Temperaturen. Auf weitere Detailbeschreibungen der einzelnen Kühler verzichten wir auf Grund der vorangegangenen Tests. Allerdings haben sich angesichts der neuen Messwerte auch neue Aspekte ergeben, so dass wir zum jeweiligen Kühler ergänzende Informationen aufführen. Die Kühler basieren auf unterschiedlichen Konzepten und zeigen im direkten Vergleich neben Stärken nun auch ihre eigentlichen Schwächen auf.

AeroCool, Thermalright und Zalman



Der Dreikampf auf der neuen Testplattform

Um möglichst gleiche Vorraussetzungen zu schaffen, haben wir bei den Kühlern, welche ein 80mm Lüfter-Layout ermöglichen, einen identischen Lüfter verwendet. Der beim AeroCool verbaute CoolerMate Flower Design Lüfter ist bei Bedarf ein sehr leiser Kandidat und liegt mit etwa 1700 bis 2600 Upm ungefähr auf dem Drehzahlniveau vom Zalman 7000Cu Kühler. Insofern ergeben sich auch vergleichbare Geräuschkulissen. Das der Zalman Kühler ein 92mm Lüfter-Layout mit höherem Luftdurchsatz aufweist, schadet bei diesem Vergleich in keiner Weise, was die Messwerte belegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.