Dreikampf: AeroCool vs. Thermalright vs. Zalman - Seite 3

Anzeige

Mosfet Temperaturen

Ein bislang wenig beachtetes Thema sind allgemein die sogenannten Mosfet Temperaturwerte. Mosfet steht für Metalloxid-Halbleiter-Feld-Effekt-Transistor. Es ist der wichtigste Bestandteil der Regler für die Spannungsschaltung des Motherboards. Der Spannungsregler eines Mainboards ist nicht mehr als einige Energietransistoren (Mosfets) und ein Mosfet-Steuerpult. Weil der Spannungsregler dem Prozessor Energie zur Verfügung stellen muss, wird dies durch die Anzahl und über die Qualität des Mosfet sicher gestellt. Welcher Mosfet direkt benutzt wird, legt die geforderte Qualität der zu liefernden Energie an den Prozessor fest. Im Prinzip wird jeweils geholt, was zur Verfügung steht und entsprechend möglichst gleichmäßig aufgeteilt.
Mosfets von besserer Qualität produzieren auch eine bessere Spannungsregelung. Die Anzahl der Mosfets und das Steuerpult sind für die Energiezuteilung und -verteilung verantwortlich. Spannungsregler mit mehr Phasen sind einem mit wenigen Energiephasen technisch überlegen. Die erhöhte Zahl der Phasen erlaubt, dass die Arbeitsbelastung zwischen einer erhöhten Anzahl von Zuteilungen aufgeteilt wird. Bedingt durch diese gleichmäßige Verteilung der Energie auf die einzelnen Spannungsregler, werden die einzelnen Bauteile weniger warm. In der Regel werden 2-, 3- oder 4-Phasen Spannungsregler eingesetzt. Durch größere Kondensatoren ist zusätzlich eine gleichmäßigere Energieverteilung möglich, wirkt sich aber weniger auf die Wärmeabgabe der Mosfets an sich aus.

ABIT KD7/ KD7-RAID



Vielfach missachtet – die Temperaturen der Mosfets, Elkos etc.

Bei Verwendung von Spannungsreglern mit wenigen Phasen können die Mosfets sehr heiß werden, besonders wenn der Spannungsregler eine Menge Energie an den Prozessor liefern muß. Folglich ist der Gebrauch sowohl von passiver als auch aktiver Kühlung für die Mosfets zu empfehlen. MSI z.B. verbaut mittlerweile teilweise bei Intel- und AMD-Boards Passivkühlkörper. Aber nicht alle Mosfets benötigen eine zusätzliche passive Kühlung.
Dies gilt insbesondere für Spannungsregler mit drei oder vier Energiephasen. Die Energielast wird zwischen drei oder vier Leitungen aufgeteilt, was die Last auf jedem Mosfet verringert. Infolgedessen produzieren die Mosfets in diesem Fall viel weniger Hitze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.