Dreikampf: AeroCool vs. Thermalright vs. Zalman - Seite 6

Anzeige

AeroCool HT-101

Hersteller: AeroCool
Preis: ca. 50 Euro
Tests: Auf AMD, auf Intel

Vom Konzept her ist der AeroCool HT-101 der modernste Kühler aller bisherigen Kandidaten. Mittels des Superconductor Prinzips hat dieser im letzten Test dann auch seine Leistungen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Insbesondere im runtergeregelten Ultra-Silent Modus konnte der von AeroCool verwendete CoolerMate Lüfter überzeugen. Auch im aktuellen Test ist dieser der leistungsstärkste Kühler – zumindest bezogen auf die CPU-Kerntemperatur. Bei niedrigen Lüfterdrehzahlen gilt dies sowohl für die Kerntemperatur der CPU als auch für die Mosfet Temperaturen.
Was die Temperatur der Mosfets betrifft, muss sich der HT-101 allerdings im 12V-Betrieb dem Thermalright SLK-900A Kühler geschlagen geben – ebenso deutlich wie dieser sich wiederum bei den CPU-Kerntemperaturen dem AeroCool geschlagen geben muss. Da die ventilierte Luft auf Grund des Gesamtlayouts nicht auf Elkos, Spannungsspulen oder Mosfets geleitet werden kann, fallen diese deutlich höher aus als beim SLK-900A. Interessant ist zu beobachten, dass bei gedrosseltem Lüfterbetrieb die Mosfet Temperaturen fast identisch wie im 12V Lüfterbetrieb ausfallen. Die Auslegung zielt also in erster Linie rein auf die Kühlung des CPU-Kerns und nicht auf die ebenfalls für die Systemstabilität mit verantwortlichen Mosfets oder Peripherie, wobei das Eine wie das Andere wiederum auch damit zusammenhängt.
Entgegen kommt dem AeroCool zudem je nach Lage des Mainboard-Sockels, dass der Lüfter von unten einblasend entweder die warme Luft direkt zum Netzteil hin ausbläst oder bei um 180° versetztem Sockel die Luft nach hinten durch den Tower in Abhängigkeit vom jeweilig verwendeten Tower ausblasen kann.

AeroCool HT-101 Superconductor Kühler



Mit sehr gutem und chicem CoolerMate Lüfter

So gesehen bietet der AeroCool im aktuellen Vergleich übergreifend betrachtet eine ausgezeichnete und sehr ausgewogene Kühlleistung, auch wenn die Mosfets im 12V Lüfterbetrieb davon etwas weniger profitieren.

Zudem ist der AeroCool auch auf Intel P4 Plattformen einsetzbar. Einzig die AMD64 (K8) Plattform bleibt diesem verwehrt. Der guten Form halber sei auch erwähnt, dass die HT-101 Kühler innerhalb der Serie – bestätigt durch weitere interne Vergleichstest und durch AeroCool – bis zu 2°C streuen können. Kompatibilitätsseitig kann es insbesondere an den Northbridge-Kühlern höherer Bauart zu Inkompatibilitäten kommen. Bei dem von uns verwendeten ABIT Mainboard-Layout gestaltet sich insbesondere die Demontage in Verbindung mit dem Netzteil und Coolermaster Towern etwas problematisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.