nVidia Chipset inklusive Firewall

Neuer nForce3 250 Gb Athlon-64-Chipsatz soll PCs vor Hackern schützen

Schon bei der Einführung der AMD Athlon 64 (FX) Prozessoren kündigte nVidia neben den damals gleich erhältlichen nForce3 150 Chipsätzen auch die Nachfolgemodelle an. Mit der angestrebten Verfügbarkeit des nForce3 250 im letzten Jahr ist es zwar nichts geworden, aber im April soll es soweit sein. In dieser Woche hat nVidia endlich Details zu den neuen Chipsätzen für Athlon 64 CPUs verraten und wartete dabei gleich mit einer Überraschung auf. So soll der “nForce3 250 Gb“ u.a. eine Hardware-Firewall integriert haben, um den PC sicherer vor Angriffen über Netzwerk und Internet zu machen. Gegenüber einer Software-Firewall wird durch die Hardwarelösung vor allem der Prozessor entlastet.

Anzeige

Zu den Features der in den nForce3 250 Gb Chipsatz integrierten Firewall gehören Anti IP Spoofing, Anti Sniffing, Anti ARP Cache Poisoning und die Möglichkeit, das System vor der Funktion eines DHCP-Servers zu schützen. Um auch in diesem Bereich bislang unbedarften Anwendern die Nutzung der Firewall zu ermöglichen, soll diese über eine Web-basierte Anwendung mit typischen, vordefinierten Profilen administrierbar sein.

Neben dem nForce3 250 Gb wird es von nVidia auch noch die Varianten “nForce3 250“ und “nForce3 250 Professional“ geben. Alle Chipsatz-Versionen bieten AGP 8x und acht USB 2.0 Ports sowie als neues Feature (gegenüber dem nForce3 150) einen Serial-ATA/150 RAID-Controller (RAID-0, RAID-1, RAID-0+1). Der nForce3 250 Gb besitzt darüberhinaus Gigabit Ethernet und die schon beschriebene Hardware-Firewall.
Der nForce3 250 Pro ist eher für den professionellen Bereich gedacht und unterstützt den Dual-CPU Betrieb mit einem oder zwei Opteron. Außerdem soll die Hardware-Firewall erweiterte Funktionalitäten bieten.

Die ersten Athlon 64 Mainboards mit den neuen nForce3 250 Chipsätzen sollen auf der CeBIT präsentiert werden und dürften ab April auch im Handel erhältlich sein.

nForce3 250 Referenz-Mainboard

Quelle: Clubic.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.