MSI ruft neue Mainboards zurück

Intel 915/925 Platinen mit fehlerhafter Southbridge werden umgetauscht

Aufgrund der Fabrikationsprobleme bei zahlreichen ICH6 Southbridge-Chips (Hartware.net berichtete) hat MSI jetzt eine Rückrufaktion seiner gerade erst ausgelieferten neuen Pentium 4 Sockel-775 Mainboards mit den Intel Grantsdale und Alderwood Chipsätzen gestartet. Die (Groß-)Händler sind zwar rechtzeitig informiert worden, aber man will dennoch sicher stellen, “dass keine Mainboards mit dem fehlerhaften ICH6/R Chip den Endkunden erreichen“. Besitzer der neuen 925X, 915P und 915G Platinen von MSI können sich telefonisch an den Hersteller wenden und einen Austausch anmelden. Da es vermutlich noch eine Weile dauert, bis garantiert fehlerfreie Mainboards erhältlich sind, wird MSI “ein Alternativboard im ähnlichen Preissegment“ anbieten.

Anzeige
Künftige Mainboards dieser Art werden durch einen speziellen Sticker gekennzeichnet. Weitere Informationen sind der Pressemitteilung zu entnehmen.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.