Albatron Board mit PCI-E und AGP Slots

Albatron liefert Sockel 775 Board mit 2 Grafikkarten Slots aus

Der Hersteller Albatron startet die Auslieferung des PX915P-AGPe Mainboards, das sowohl mit einem AGP als auch mit einem PCI Express Slot für Grafikkarten ausgerüstet ist. Herzstück des Sockel 775 Boards ist der i915P Chipsatz von Intel. Er verwaltet nicht nur die CPU, sondern auch die 4 Dual-Channel DDR SDRAM Slots, 2 PCI Express x1 Slots, 2 normale PCI Slots und 4 Serial ATA-150 Ports mit RAID Support. Das alleine ist aber nicht der Knüller, das Board zeichnet sich durch einen sogenannten AGPe Slot zusätzlich zum PCI Express x16 Slot für Grafikkarten aus. Bei einem AGPe Slot handelt es sich um einen Slot, der aus 2 zusammengefassten PCI Slots besteht und so eine Bandbreite von 133MB/s erreicht. Zum Vergleich, ein regulärer AGP 8x Slot hat eine bandbreite von 2.1GB/s. Es handelt sich also nicht unbedingt um einen echten AGP Slot mit voller Leistung. Trotzdem bekommen so die Early Addopters die Möglichkeit in den Genuss der neuen Intel-Technologien wie Mehrkanal Sound und Sockel 775 Prozessoren zu kommen, ohne dass auch die bereits teuer erstandene Grafikkarte ausgetauscht werden muss. Solche „Hybrid“-Boards gestalten den Umstieg für den Käufer etwas weicher, auch wenn man nicht die echte (AGP-) Leistung erhält. Andernfalls ist man gezwungen, fast den ganzen PC zu erneuern und einen radikalen Schnitt beim Umstieg von einer Technologie auf die nächste vorzunehmen. Dazu sind aber viele schon aus finanziellen Gründen nicht bereit. Das Albatron PX915P-AGPe Mainboard wurde für rund $155 von der Akiba PC Hotline in Tokyo bereits gesichtet!

Anzeige

Quelle: xBit Labs

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.