DVD-Brenner mit LightScribe

HP dvd640i kann nicht nur DVDs, sondern auch die Labels brennen

Eigentlich sollten DVD-Brenner mit dem LightScribe Feature bereits im letzten Jahr erscheinen (Hartware.net berichtete), aber diese haben sich bis jetzt verzögert. Noch in diesem Monat soll nun der HP dvd640i erhältlich sein. Dieses Gerät brennt nicht nur (8,5 GB) Double-Layer DVDs mit 2,4-facher und Single-Layer DVD+R mit bis zu 16-facher Geschwindigkeit, sondern kann entsprechend geeignete Medien auch gleich beschriften.

Anzeige

Dazu dreht man die CD oder DVD nach dem Brennen einfach um und schiebt sie nochmals ins Laufwerk. Dann kann mit einem für LightScribe geeigneten Programm wie Nero auch die Oberseite des Mediums nochmal beschrieben werden – mit einem Siebdruck-ähnlichen Label. Dieses kann nach Angaben der Hersteller weder abblättern oder verhaken noch Schäden an der Disk verursachen.
Tinte, Stifte oder Aufkleber zur Beschriftung von gebrannten CDs und DVDs werden damit nicht mehr gebraucht.
Als Medien sind spezielle, als “LightScribe-geeignet“ ausgezeichnete Rohlinge notwendig. Diese gibt es u.a. von HP selbst, von Imation, Verbatim und von Memorex, die vor wenigen Tagen LightScribe-fähige CDs und DVDs angekündigt hatten.

Der Preis des von LiteOn für Hewlett-Packard produzierten HP dvd640i DVD-Brenners ist leider noch nicht bekannt. Vermutlich wird das Gerät aber nicht viel mehr als 100 Euro kosten – wie der kürzlich vorgestellte und ebenfalls LightScribe-geeignete Philips DVDR16LSK, der ab März für 99,90 Euro erhältlich sein soll.

HP dvd640i
HP dvd640i

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.