nVidia “nForce4 Intel Edition“

Erster nVidia-Chipsatz mit SLI für Intel-Systeme auf dem IDF gezeigt

nVidia hat seinen ersten Chipsatz für Intel-Plattformen zwar noch nicht offiziell vorgestellt, aber jetzt immerhin schon mal gezeigt. Auf dem Intel Developer Forum (IDF) in San Francsisco wurde der “nForce4 Intel Edition“ wie erwartet erstmals in Aktion vorgeführt. Außerdem wurden bereits einige frühe Mainboards renommierter Hersteller mit diesem Chipsatz präsentiert.

Anzeige

Mit Spezifikationen oder Details zum “nForce4 Intel Edition“, der anfangs auch als ’nForce5′ gehandelt wurde, hielt sich nVidia leider noch zurück. Man erwartet u.a. die Unterstützung von DDR2-667 SDRAM, 1066MHz FSB, zehn USB 2.0 Ports, Gigabit-LAN inklusive Hardware-Firewall und viermal Serial-ATA/2.
Der Dual-Betrieb zweier PCI Express Grafikkarten (nVidia SLI) soll ebenfalls möglich sein. Die auf dem IDF gezeigten Mainboards von ASUS, MSI, EPoX, Gigabyte und Biostar besaßen zumindest alle zwei Steckplätze für PCI-E Grafikkarten.
Vorgeführt wurde der SLI-Betrieb allerdings noch nicht. Offenbar gilt es noch, die üblichen Kinderkrankheiten zu beseitigen.

Northbridge des nForce4 Intel Edition
nForce4 Intel Edition Southbridge (Media Processor)
nForce4 Intel Edition Mainboards von ASUS und Biostar
nForce4 Intel Edition Mainboards von EPoX, Gigabyte und MSI

Quelle: AnandTech

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.