Dual-Core CPUs von Intel offiziell

Pentium Extreme Edition 840 und 955X Chipsatz werden ausgeliefert

Die Spekulationen um eine vorgezogene Einführung haben sich bewahrheitet. Heute hat Intel offiziell den Pentium Extreme Edition 840 mit zwei Kernen sowie den passenden 955X Chipsatz vorgestellt und ist AMD damit im Rennen um die Markteinführung der ersten Dual-Core Prozessoren drei Tage zuvor gekommen. AMD wird am Donnerstag aus Anlass des zweijährigen Jubiläums des Opteron seine erste Dual-Core CPU präsentieren.

Anzeige

Intel spricht vom heutigen Tag als “einem historischen Datum für die Computerindustrie“. Dieser Meilenstein hat laut Don MacDonald, Vice President der Intel Digital Home Group, für den Hersteller außerdem eine besondere Bedeutung, da “Moore’s Law“ morgen sein 40-jähriges Jubiläum feiert: “Moore’s Law bedeutet, dass die Rechenfähigkeiten kontinuierlich zunehmen, die Kosten jedoch nicht äquivalent steigen. Darum geht es bei der Einführung von Dual-Core Prozessoren für PCs.“
Die offizielle Markteinführung von Pentium Extreme Edition 840 und 955X Chipsatz sagt momentan noch wenig darüber aus, wie es um die Verfügbarkeit der Dual-Core Prozessoren von Intel und AMD im Handel stehen wird. In der Vergangenheit sprach man oft von sogenannten “Paper-Launches“, wenn die Produkte nur auf dem Papier, aber nicht in den Regalen zu finden waren. Nach Angaben von Intel sind PC-Systeme mit dem Pentium XE 840 aber ab sofort von Alienware, Dell und Velocity Micro erhältlich.
Prozessor und Chipsatz sind beileibe kein billiges Vergnügen. Wie üblich bei den “Extreme Edition“ CPUs liegt der Preis des Pentium XE 840 im Großhandel bei 999 US-Dollar. Auch der Chipsatz (ohne Mainboard) schlägt mit immerhin $50 zu Buche.
Erste Tests von Pentium Extreme Edition 840 mit 3.2 GHz und 955X Chipsatz hatte Intel bereits Anfang April veröffentlichen lassen.
Neben diesen beiden Produkten kündigte Intel außerdem den günstigeren Dual-Core Pentium D an, der nach offizieller Aussage noch in diesem Quartal in hohen Stückzahlen erhältlich sein soll. Aktuell geht man von einem Einführungstermin Ende Mai aus.

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.