Sockel für GPUs?

Gerüchte über Tests in den nVidia-Laboren

Die neuen Grafikchips G72 und 73 von nVidia sollen Pin-kompatibel zu den NV40 und NV43 sein. Damit könnten die Hersteller von Grafikkarten mit diesen Chipsätzen Zeit und Geld bei der Entwicklung neuer Platinenlayouts einsparen. Theoretisch würden nur ein paar Detailänderungen in der Produktion ausreichen, um die neuen Chips unterzubringen. Dieser Schritt soll aber laut Gerüchten aus Herstellerkreisen nur der erste in Richtung von Mainboards sein, die neben einem Sockel für CPUs auch einen für GPUs mitbringen.

Anzeige

Die Ingenieure bei nVidia sollen bereits Prototypen von Mainboards besitzen, bei denen sich die GPU so tauschen lässt wie derzeit die CPU. Ob dieses Konzept jemals das Licht der Öffentlichkeit sehen wird ist aber unklar. Vielleicht werden wir in einigen Jahren GPUs genauso kaufen wie CPUs: Als Flip-Chips. Wie das Speicher-Layout aussehen würde und wie sich die Sockel auf die Performance auswirken ist genauso eine Spielwiese für Spekulationen.

Quelle: Anandtech

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.