Neue AMD CPUs ab April 2006

CPUs für neue Sockel und DDR2 SDRAM angeblich im nächsten Frühjahr

Nach Angaben von Marktanalysten wird AMD seine nächste Prozessorgeneration im zweiten Quartal nächsten Jahres einführen. Ab April 2006 sollen dann Sempron, Athlon 64 und Opteron CPUs für neue Sockel und für DDR2 SDRAM auf den Markt kommen. Schon im zweiten Quartal soll der Anteil der neuen CPUs 25% aller in diesem Zeitraum ausgelieferten Desktop- und Notebook-Prozessoren von AMD ausmachen.

Anzeige

Die neuen Prozessoren werden wie gewohnt über einen integrierten Speichercontroller verfügen und sind damit nur noch für DDR2 SDRAM geeignet. Sie werden aber ohnehin nicht mehr in aktuelle Mainboards bzw. Sockel passen, denn AMD setzt auf eine neue Infrastruktur, wie Hartware.net schon im Mai diesen Jahres berichtete.
Für Desktop-CPUs und Workstations mit einer CPU wird der Sockel-M2 eingeführt. Dieser setzt zwar auch auf 940 Pins wie der aktuelle Sockel-940, ist aber nicht kompatibel mit ihm. Der Sockel-M2 wird verwendet für neue Sempron, Athlon 64, Athlon 64 FX und Opteron 100er Prozessoren und vereint damit die bisherige Trennung von Sockel-754, Sockel-939 und Sockel-940. Für AMD Opteron Prozessoren für Server (2 und mehr CPUs) wird der Sockel-F mit 1207 Pins eingeführt. Dieser erinnert vom Prinzip an den Intel LGA-775 und löst den Sockel-940 ab. Im Notebook-Bereich ersetzt AMD den Sockel-754 durch den Sockel-S1, der über 638 Pins verfügt.

Neue AMD-Plattformen: Sockel-S1 und Sockel-M2
AMD Sockel-F

Quelle: X-bit labs

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.