Samsung & Seagate: HHD vorgestellt

Flashspeicher und Magnetplatte teilen sich die Arbeit auf

Erste HHD (Hybrid Hard Disk) Festplatten sollen ab Herbst 2006 auf den Markt kommen. Anfänglich sollen die Preise sich bei ca. 1200€ bewegen. Ab Mitte 2007 sind Preise um die 200€ als realistisch einzustufen.

Anzeige
Auf Grund der hohen Flashspeicher-Kosten bietet derzeit eine Hybridlösung aus Flashspeicher und Magnetplatten einen guten Kompromiss aus Preis und Leistung.

Samsung und Seagate stellten aktuell die ersten Hybrid-Festplatten vor. Ab 2008 geht man davon aus, dass keine Festplatte ohne Flashspeicher mehr produziert wird. Ein integrierter Flashspeicher mit 128MB-1GB verwaltet die eingehenden Daten. Ist dieser Speicher ausgeschöpft, kommt die klassische Magnetplatte zum Einsatz. Laut Samsung läuft die Magnetscheibe nur zwischen 30 und 50 Sec./Stunde. Das spart zum einen Strom, erzeugt weniger Abwärme und macht die HHD somit auch deutlich schneller. Mit dieser Technologie soll ein weiterer Flaschenhals im PC optimiert werden und bietet sich insbesondere für schnelle Rechner an.

Mit der HHD Technologie soll der Boot-Vorgang in unter 10 Sec. möglich sein und aus dem Stand by Betrieb sollen gar nur 2 Sec. vergehen. Desweiteren soll sich das Geräuschverhalten nochmals verbessern und die Festplatten deutlich kühler als bisher arbeiten. Im Mobile Computing Bereich sollen zudem die Akku Laufzeiten höher ausfallen.
Voraussetzung ist allerdings das Betriebssystem Windows Vista.

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.