Neue Intel 4-Kern-CPU schon 2007

Zweite Generation nach Kentsfield: Yorkfield schon im Herbst 2007

Nach einem Bericht aus Taiwan plant Intel die zweite Generation seiner Quad-Core Prozessoren schon für das dritte Quartal nächsten Jahres. Die erste Version mit dem Codenamen ‚Kentsfield‘ wird bekanntlich im November unter dem Namen „Core 2 Extreme Quad-Core“ erscheinen. Dieser scheint nur eine Übergangslösung zu sein, denn bereits im Herbst 2007 soll mit ‚Yorkfield‘ eine neue und verbesserte 4-Kern-CPU erscheinen.

Anzeige

Der voraussichlich am 16. November dieses Jahres erscheinende ‚Kentsfield‚ verfügt über zwei getrennte Level-2 Caches, für jedes Kernpaar einen. Dazu wird nach Angaben von Mainboard-Herstellern eine sehr hohe Bus-Bandbreite benötigt. ‚Yorkfield‘ dagegen wird mit nur einem einzigen Level-2 Cache ausgestattet, der von allen CPU-Kernen gemeinsam verwendet wird. Das soll effizienter sein bei vier Kernen und benötigt auch weniger Bandbreite auf dem Front Side Bus.
Die ‚Yorkfield‘ Quad-Core Prozessoren werden in 45nm Technik gefertigt, während ‚Kentsfield‘ zunächst in 65nm Technologie produziert wird.

Intel Quad-Core CPU - auf dem IDF gezeigt

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.