CeBIT auch ohne Lenovo

Chinesischer Computerhersteller sagt Teilnahme für Messe im März ab

Nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM hatte Lenovo ursprünglich geplant, sich wie IBM weiter auf der CeBIT den europäischen Kunden und Händlern zu zeigen. Jetzt aber verzichtet der chinesische Computerhersteller doch auf einen Messeauftritt im März 2007. Man wolle die Prioritäten anders setzen, heißt es. Allerdings erspart sich auch die direkte Konkurrenz von Lenovo, Dell und Hewlett Packard, eigene CeBIT-Auftritte. Man präsentiert sich und seine Produkte z.B. über die Großhändler.

Anzeige

Quelle: Financial Times Deutschland

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.