Apple stellt “iPhone“ vor

iPod trifft Mobiltelefon: Apple stellt sehr modernes Multifunktionsgerät vor

Bereits seit Monaten häuften sich Spekulationen über Apples lang erwartetes „iPhone“. Heute machte Steve Jobs der Sache ein Ende und stellte seinen neuen Geniestreich offiziell vor. Beim iPhone handelt es sich um eine äußerlich sehr attraktiv und innovativ gestaltete Kombination aus dem MP3-Player iPod und einem Mobiltelefon. Mit dabei ist auch eine 2-Megapixel Kamera. Das Highlight: Das Gerät kommt gänzlich ohne Tasten aus und wird elegant per Touchpad gesteuert.

Anzeige

Apple erhebt daher den Anspruch, „das Telefon neu erfunden zu haben“. Die Steuerung geht in ihrer Funktionsweise deutlich weiter, als es bei üblichen Touchscreen-Geräten der Fall ist. Apple setzt auf „Gestenerkennung“, was in der Praxis bedeutet, dass beispielsweise die Tastensperre durch Zeichnen eines Kreuzes aktiviert werden kann.
Aktuell bietet das iPhone 4 bzw. 8 GByte Speicherplatz – genug, um eine große MP3-Sammlung mit dabei zu haben.
Während das Gerät in den USA bereits ab Juni dieses Jahres zu haben sein wird, müssen wir uns noch bis zum 4. Quartal gedulden. Ganz billig wird der Spaß jedoch nicht: In den USA soll das iPhone bei Abschluss eines 2-Jahres-Vertrages in der 4 GByte-Variante rund 500 US-Dollar und in der 8 GByte-Version sogar 600 US-Dollar kosten.

Quelle: E-Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.