RAM-Kühler mit Heatpipe

Thermaltake stellt Kühler für DDR und DDR2 SDRAM Module vor

Neben Kühlern für CPU, GPU, Netzteil, Mainboard-Chipsätzen, Festplatten und „heißen“ Zusatzkarten wird in letzter Zeit der Speicher ins Visier der Anbieter genommen. Viele Hersteller von Hochleistungsmodulen haben bereits eigene Lösungen zur Wärmeabgabe vorinstalliert. Wer noch einen drauf setzen will, kann zu Produkten wie dem „Spirit RS“ von Thermaltake greifen. Dieser setzt das Heatpipe-Konzept beim Speicher fort und soll für Kühlleistungen sorgen, die auch dem fortgeschrittenen Enthusiasten noch einigen Spielraum beim Übertakten bescheren könnten.

Anzeige

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.