iPhone ist Kunden zu teuer

Umfrage zeigt: Mit 500 US-Dollar geht Apple zu weit

Auch wenn das Apple iPhone hinsichtlich seiner technischen Ausstattung keine Monopolstellung einnehmen kann, ist das Mobiltelefon mit dem Apfel-Logo bei potentiellen Käufern heiß begehrt. Eine Umfrage zeigte jetzt aber, dass der aktuelle Preis von rund 500 US-Dollar deutlich zu hoch angesetzt ist. Gerade einmal ein Prozent der Befragten ist bereit, diesen Preis zu zahlen. Gut 42% wären hingegen bereit, zwischen 200 und 300 Dollar auf den Tisch zu legen, um ein iPhone ihr Eigen nennen zu können.

Anzeige

Quelle: Testticker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.