Preiskrieg bei CPUs

Im April senken Intel und AMD die Prozessorpreise teilweise deutlich

Hartware.net hatte schon mehrfach über die im April erwarteteten Preissenkungen von AMD und von Intel berichtet. Mittlerweile verdichten sich die Anzeichen. Demnach wird AMD am 9. April eine Reihe neuer Modelle einführen und gleichzeitig viele ältere CPUs um bis zu 30 Prozent billiger machen. Intel plant eine Preissenkung am 22. April, bei der Quad-Core und Core 2 Duo CPUs um bis zu 40% günstiger werden.

Anzeige

Nach Angaben von inoffiziellen Quellen bei PC-Herstellern werden u.a. Intel Core 2 Duo E6300, E6400, E6600 und E6700 am 22. April zwischen 20% im Low-End und 40% im High-End Bereich billiger. Außerdem soll der Core 2 Quad Q6600 Quad-Core Prozessor um 40 Prozent im Preis gesenkt werden und dann (im Großhandel) nur noch etwas mehr als 500 US-Dollar kosten. Derzeit liegt der Preis bei $851.
Die Preissenkung von AMD am 9. April soll vor allem die Athlon 64 und Sempron Serien betreffen, allerdings dürften einige populäre Modelle wie der 4200+ davon ausgenommen sein. Trotzdem wird man nach Aussage einer weiteren Quelle einen Dual-Core Prozessor von AMD in den USA demnächst für $70 bekommen können.
Ein Intel-Partner, der anonym bleiben wollte, meinte, die Preisaktion von Intel sol dazu dienen, Intels Quad-Core CPUs weiter zu verbreiten als bisher bevor AMD mit seinem eigenen Quad-Core Prozessor (Codename: Barcelona) Mitte dieses Jahres auf den Markt kommt. Die Preissenkung sei ein direktes Resultat des extremen Wettbewerbs zwischen Intel und AMD.
Die Notebook-CPUs von Intel sollen übrigens von der Preisaktion am 22. April nicht betroffen sein.

Quelle: CRN

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.