iPhone-Akku: Klage gegen Apple

Kunde verklagt Apple wegen kompliziertem Akku-Wechsel

Für deutsche Rechtsverhältnisse absurd anmutende Klagen gibt es in den USA häufig. Derartigen Rechtsstreitereien alle Ehre macht nun die Klage eines iPhone-Besitzers. Dieser fordert von Apple stolze 75.000 US-Dollar Schadensersatz, da das Unternehmen Details zum Akku arglistig verschwiegen haben soll. Konkret geht es darum, dass der Akku nicht vom Besitzer des iPhones selbst gewechselt werden kann, sondern ein derartiger Austausch von Apple vorgenommen werden muss.

Anzeige

Zwar war dies schon vor dem US-Verkaufsstart des iPhones bekannt, jedoch nur aus inoffizieller Quelle. Entsprechend könnte die Klage sogar Erfolg haben und zumindest mit einem für den Kläger lukrativen Vergleich enden.

Quelle: Spiegel Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.