ASUS Blitz Formula und Extreme - Seite 2

Anzeige

Lieferumfang und Features

Preis

ab ca. 220 Euro

Hersteller

ASUS

Zubehör

1x Floppykabel, 1x IDE-Kabel, 6x SATA-Kabel, SATA-Stromadapter, ATX-Blende, FireWire/USB-Blende, Handbuch/Anleitungen, Treiber/Software-CD, Q-Connector, Wasserkühler-Zubehör, Kabelbinder, LCD Poster, Zusatzlüfter

Software

Treiber (Win32/Win64/Linux), Handbuch, Acrobat Reader, DirectX, Kaspersky AV, div. ASUS-Tools, 3DMark06 Advanced Edition, S.T.A.L.K.E.R., Multimedia-Programme


Software-Vollversionen und Post-Monitor sind die Zubehör-Highlights

Der Stil der Verpackung folgt dem der älteren Boards der „Republic of Gamers“ Serie. Sehr nett: Durch die aufklappbare Oberseite und ein Seitenfenster kann man schon von außen viel von der Platine erkennen. Durch die Trennung von Board und Zubehör hält man ersteres dann auch sehr schnell in den Händen beim Auspacken.


Die Box bietet dem Käufer bereits tiefe Einblicke

Features
Beide Mainboards basieren auf dem Intel P35 Chip in Kombination mit der ICH9-Southbridge. Die technischen Features bewegen sich somit auf dem Level des P5K3. Abweichend von P35-Platinen der Konkurrenz hat ASUS hier aber einen zusätzlichen „Crosslink“-Chip eingebaut, der eine bessere Verteilung der PCI Express Bandbreite auf beide Grafikkartensteckplätze ermöglicht (das Board schaltet automatisch auf 8x + 8x, sobald zwei Karten erkannt werden). Selbstverständlich werden auch 45nm-CPUs unterstützt, eine aktuelle BIOS-Version vorausgesetzt. SATA-Ports bietet die Platine sechs Stück, unterstützt werden RAID 0, 1, 5 und 10. Neben den zwei langen PCI-E Slots befinden sich noch drei PCI-E x1 Slots auf dem Board sowie zwei PCI 2.2 Steckplätze. Beim Speicher setzt das Blitz Formula auf DDR2 (1066/800/667), das Blitz Extreme bietet DDR3-Support (1333/1066).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.