nVidia: Kein ForceWare mehr

Erneuerung der Markennamen: 'ForceWare' wird nicht mehr verwendet

Zunächst scheint es keinem aufgefallen zu sein, aber nVidia hat bei den aktuellen Grafiktreibern der 174 Serie auf die bisher gängige Bezeichnung ‚ForceWare‘ verzichtet. Auf Anfrage von Hartware.net erklärte nVidia, dass ‚ForceWare‘ tatsächlich „in Zukunft nicht mehr verwendet“ wird. nVidia führt eine Erneuerung der eigenen Markennamen durch.

Anzeige

Mit dieser Überarbeitung der Marken soll „auch die Anzahl verschiedener nVidia Brandnamen verringert werden“, wie nVidia erklärte. „Alles was mit Grafik zu tun hat, wird unter dem Namen GeForce gebündelt.“
So heißen die neuen Treiber nun auch nicht mehr „ForceWare 174.74“, sondern „GeForce 174.74“. Damit vermeidet man auch mögliche Verwechslungen mit den ’nForce‘ Chipsatz-Treibern.
Die Marke ‚ForceWare‘ war im Herbst 2003 eingeführt worden, vorher hießen nVidias Grafiktreiber ‚Detonator‘.

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.