GeForce 9600 GSO ist offiziell

Neue Nvidia Mainstream-Grafikkarte - eine umbenannte GeForce 8800 GS

Eigentlich war man zuletzt vom 13. Mai als Einführungstermin ausgegangen, aber bereits seit heute steht die GeForce 9600 GSO offziell bei Nvidia im Portfolio. Dabei handelt es sich um eine neue Mainstream-Grafikkarte, die bereits vor einigen Monaten als GeForce 8800 GS auf den Markt kam. Das Modell hat nun einen neuen Namen bekommen, mit dem es besser in das aktuelle Sortiment passt.

Anzeige

Der Grafikchip der GeForce 9600 GSO besitzt 96 Shader Einheiten und eine 192bit breite Speicherschnittstelle. Die Taktraten von Grafikchip und -speicher liegen laut Nvidia bei 550/800 MHz, der Shadertakt beträgt 1375 MHz. Die Karte verfügt über 384 MByte Speicher.
Ein erstes Exemplar ist seit heute von deutschen Online-Shops lieferbar. Die XFX GeForce 9600 GSO ist bereits ab Werk ordentlich übertaktet (650/900 MHz, 1625 MHz Shader) und kostet im Versand knapp 100 Euro.

Quelle: Nvidia

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.