ATI RV870 mit 1000 Shadern?

Neue High-End Architektur Ende 2008, Fertigung in 45nm oder 40nm

Momentan sieht es so aus, als wenn AMD und Nvidia im nächsten Monat keine konkurrienden Grafikkarten auf den Markt bringen werden. ATI Radeon HD 4850 und 4870 auf Basis des RV770 Grafikchips liegen unterhalb von 300 Euro, während GeForce GTX 260 und 280 auf Basis des GT200 Chips 400 Euro und mehr kosten dürften. Was hält AMD im High-End Bereich dagegen? Nach ersten Gerüchten soll der RV870 Grafikchip gegen Ende dieses Jahres kommen.

Anzeige

Aus Asien kommen die ersten Informationen. Demnach besitzt der RV870 eine komplett neue Architektur, während der RV770 wie auch der RV670 (Radeon HD 3800) noch auf dem R600 (Radeon HD 2900) basiert. Beim RV870 wird von 1000 Shader Einheiten bzw. Stream Prozessoren gesprochen. Aktuell besitzt der RV670 320 Shader Einheiten, der RV770 soll auf 480 kommen.
Auch die Dual-Chip Variante mit zwei RV870 sei in Planung, Veröffentlichung wohl in der ersten Hälfte des nächsten Jahres. Mit einer solchen Lösung kommt man auf 2000 Shader Einheiten!
Voraussichtlich verwendet AMD für den RV870 das Fertigungsverfahren mit 45 Nanometer Strukturbreite. Sogar 40nm ist im Gespräch. Der taiwanesische Chipfertiger TSMC hat bereits angekündigt, auch in 40nm produzieren zu können.
Den neuen Produktionsprozess wird AMD wohl zunächst noch für Mainstream-Grafikchips einsetzen. Es heißt, der RV740 (Radeon HD 4600 oder 4700?) soll in 45nm oder 40nm gefertigt werden und im vierten Quartal dieses Jahres erscheinen.

Quelle: VR-Zone

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.