VIA: Keine Chipsätze mehr

Konzentration auf x86 Prozessoren und integrierte Plattformen

Ende letzten Jahres wurde bereits darüber berichtet und auf dem Markt für Mainboard-Chipsätze spielte man kaum noch eine Rolle, deshalb ist es keine Überraschung, dass VIA Technologies jetzt offiziell zugab, keine Chipsets für Intel- und AMD-Plattformen mehr zu entwickeln. Stattdessen wolle man sich auf komplette Plattformen konzentrieren. Hier dürften Produkte mit niedrigem Stromverbrauch für den mobilen Einsatz im Vordergrund stehen.

Anzeige

„Einer der Hauptgründe für den Einstieg in den Markt für x86 Prozessoren war, dass wir der Meinung waren, dass Chipsätze von Drittherstellern letztendlich vom Markt verschwinden würden, und wir in der Lage sein müssen, eine komplette Plattform anzubieten“, sagte Richard Brown, Marketing-Vizepräsident bei VIA. „Das ist in der Tat passiert.“
Brown fügte hinzu, dass „Intel einen Großteil der Chipsätze für seine eigenen Prozessoren liefert und AMD sich nach der Übernahme von ATI ebenfalls in diese Richtung bewegt“.

Quelle: CustomPC

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.