720p-Heimkino auf DVD

Blu-ray-Inhalte von Raukopierern auf DVDs gebrannt

Raubkopierer gehen in Hong Kong ungewöhnliche Wege: Blu-rays scheinen als Nischen-Medium nicht das lukrativste Geschäft für Bootlegs zu sein. Doch mit einem Kniff sieht es anders aus. Die Raubkopierer skalieren die hochauflösenden 1080p-Filme runter und wandeln sie in das AVCHD-Format (Advanced Video Codec High Definition um. Es verbleibt die herkömmlichen DVDs immer noch überlegene Auflösung von 720p. Diese kleineren Dateien lassen die Kopierer pressen und bieten High-Definition-Kino auf DVD.

Anzeige

Die Idee der Raubkopierer ist kreativ: Wer über ein HD-Ready-Gerät verfügt, das Full HD nicht unterstützt, kann Filme ohnehin nur mit 720p genießen und freut sich trotzdem über hochauflösendes Heimkino.

Illegal bleibt der Trick dennoch und gerade die Blu-ray Association dürfte von den nachgemachten Disks im gewerblichen Handel wenig angetan sein. Bisher geistern herunterskalierte Blu-rays nur in China und Hong Kong umher. Bald könnten sich diese DVD-Bootlegs allerdings weltweit verbreiten.

Quelle: TheWallStreetJournal

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.