Sony Music ist nichts für Kids

Kinder sollen nach Klage keine Downloads mehr durchführen

Sony Music Entertainment bekommt in Amerika Ärger, da die Firma sich nicht ausreichend um die Privatssphäre von Kinder bemühte. Die US-Regierung verklagt den japanischen Riesen, da sich auf den Musik-Websites des Unternehmens auch Kinder unter 13 Jahren registrieren konnten und kein Hinweis auf die nötige elterliche Bestätigung erfolgte. 1 Million US-Dollar soll Sony für diese Verletzung des in Amerika rechtsgültigen „Children´s Online Privacy Protection Rule“ löhnen.

Anzeige

Die Klage bekommt eine solide Unterfütterung, weil Sony online zusätzlich dazu schweigt wie die z.B. bei der Registrierung erhobenen Daten von der Firma weiterverwendet werden.

Sony zeigte sich schnell einsichtig und will die Strafe zahlen bzw. dafür sorgen, dass sich in Zukunft keine Kinder ohne Bestätigung der Eltern auf den Sites der Firma registrieren. Damit wäre der Fall dann geschlossen.

Quelle: TheInquirer

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.