AMD plant günstige Notebooks

Netbooks in groß?

AMD möchte günstige Notebooks anbieten, um damit einen Stück vom Netbook-Markt abzuzweigen. Die Texaner planen eine kleine CPU in einen Low-Cost-Laptop zu integrieren. Man will sich am MacBook Air orientieren und nicht mit Mini-Netbooks konkurrieren, aber dennoch einen dünnen und leichten Rechner anbieten. Das 14-Zoll-Modell könnte längere Sitzungen als ein 10″-Netbook ermöglichen und sich zwischen Netbooks und Notebooks positionieren. AMDs Konkurrenz zu den Intel Atom-Prozessoren soll in der zweiten Jahreshälfte 2009 erscheinen.

Anzeige

AMD scheint Single- wie Dual-Core-Systeme in petto zu haben. Der Verbrauch von Hauptprozessor und integrierter Grafiklösung soll sich dabei unter 20 Watt bewegen.

Wie Intels Konter ausfallen wird, bleibt abzuwarten. Intel könnte Atom-Plattformen mit größeren Displays anbieten, würde dann aber einen Teil seines Preisvorteils einbüßen müssen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.