AMD benennt Grafikkarten um

Radeon HD 3000 Mainstream-Modelle gehören bald zur HD 4000 Serie

Neben Nvidia wird auch AMD einigen seiner älteren Grafikkartenmodelle neue Bezeichnungen geben, um eine einheitliche Serie auf dem Markt zu haben. Einige ATI Radeon HD 3000 Mainstream-Modelle bekommen damit Namen aus der Radeon HD 4000 Familie. Das geht aus Installationsdateien des neuen Catalyst 9.1 Grafiktreibers hervor.

Anzeige

Die Datei „CH_75108.inf“ listet elf neue Modelle mit den Namen Radeon HD 4230, 4250, 4570, 4580, 4730 und 4750. All diese basieren aber auf den in 55 Nanometer Strukturbreite gefertigten RV615 (Radeon HD 3400) und RV635 (Radeon HD 3600) Grafikchips, sind also schon länger auf dem Markt. Es ist allerdings noch nicht bekannt, ob sich die Taktraten bei den neuen Modellen ändern.

Quelle: Fudzilla

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.