AMD: 32 nm kommt 2010

Neuer Fertigungsprozess soll nächstes Jahr starten

Dirk Meyer, AMDs CEO, äußerte sich zur CPU-Fertigung in 32 Nanometer: Mitte nächsten Jahres soll die Produktion beginnen, um im vierten Quartal 2010 genügend Stückzahlen für den Massenmarkt parat zu haben. Intel will bereits im vierten Quartal 2009 mit der Produktion von 32-Nanometer-Chips starten. AMD lag bisher bei der Veröffentlichung neuer CPU-Generationen immer sechs bis zwölf Monate hinter Intel, somit scheinen Meyers Angaben realistisch. Allerdings entwickelt AMD dieses mal zwar die neuen Prozessoren, lässt sie aber extern fertigen.

Anzeige

Ab dem 2. März steht das Abkommen mit Advanced Techology Investment Co, der Firma, die von der Abu Dhabi Regierung gegründet wurde: Die Fertigungsprozesse von AMD werden in eine gemeinsame Unternehmung mit dem Namen Foundry Co. ausgelagert. Auf diese Weise kann AMD ca. 1,1 Milliarden Dollar Schulden aus seinen Büchern streichen. Der neue Partner aus Abu Dhabi verabreicht AMD zudem eine Finanzspritze von ca. 800 Millionen Dollar und erspart AMD einen Teil der jährlichen Kosten für neue Fertigungsanstalten.

AMD bzw. CEO Meyer ist zuversichtlich, dass Foundry Co. die Qualitäts-Erwartungen erfüllen wird. AMD hält 34 % der Anteile an der neuen Forma. Meyer betont, dass die Grafikchips des Unternehmens weiterhin von Taiwan Semiconductor Manufacturing (TSM) gefertigt werden.

Quelle: InformationWeek

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.