Notebook auf AMD Yukon Basis

HP Pavilion dv2: 12,1" Notebook mit AMD Athlon Neo CPU ab 599 Euro

Anfang Januar wurde es angekündigt, Anfang April kommt es hierzulande nun endlich in den Handel – die Hewlett Packard Notebooks auf Basis von AMDs stromsparender Yukon Plattform. AMD positioniert diese Kombination aus Athlon Neo Prozessor und Radeon Xpress X1250 Chipsatz mit integrierter Grafik oder diskreter Radeon HD 3410 Grafik in den Bereich „erschwinglicher Subnotebooks“, die deutlich mehr Leistung als Netbooks zum etwas teureren Preis bieten. Hartware.net konnte einen ersten Blick darauf werfen.

Anzeige

Das HP Pavilion dv2 wiegt knapp 1,7 kg und ist nur 23 mm hoch. Der Glaretype-Bildschirm ist 12,1 Zoll groß und besitzt LED-Backlight. Die Auflösung wird mit 1280×800 Pixeln angegeben. Unterstützt werden Wireless-LAN 802.11b/g und Bluetooth. Je nach Konfiguration gehört ein UMTS-Modul dazu, bei den teureren Versionen auch ein externes Blu-ray Laufwerk. Das Notebook verfügt u.a. über drei USB 2.0 Anschlüsse, VGA/D-Sub und HDMI sowie Speicherkartenleser.
Das kleinste und mit 599 Euro günstigste Modell verfügt neben AMD Athlon Neo MV-40 Prozessor (1,6 GHz und 15 Watt maximale Stromaufnahme) und Radeon Xpress X1250 Chipsatz über 1 GByte Hauptspeicher und eine 160 GByte große Festplatte. Konfigurationen mit bis zu 500 GByte großer Festplatte, 2 GByte RAM und Radeon HD 3410 Grafik (mit 512 MByte dediziertem Grafikspeicher) sind gegen Aufpreis erhältlich. Beim mit 799 Euro teuersten Modell ist das externe Blu-ray Laufwerk dabei.

HP Pavilion dv2
HP Pavilion dv2
HP Pavilion dv2
Anschlüsse links
Anschlüsse rechts
Systeminfos von Vista

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.