Intel: Erste 32-nm-Chips gefertigt

Westmere-CPUs wurden als Muster bereits an Hersteller gegeben

Laut Intel Geschäftsführer Paul Otellini lieferte Intel bereits die ersten Muster des Clarkdale-Chips im 32-Nanometer-Verfahren (Westmere Architektur) zu Testzwecken an ausgewählte Hersteller. Nach Angaben von Otellini gingen die Muster an „Laptop- und Desktop-PC-Hersteller“. Daraus könnte man schließen, dass auch die Notebook-CPUs „Arrandale“ bereits als Muster verfügbar sind.

Anzeige

Größere Mengen Westmere-CPUs erwartet man im weiteren Verlauf des Jahres. Otellini kündigte außerdem an, dass Intel keine Nehalems mit zwei Kernen im 45-Nanometer-Verfahren herstellen wird. Stattdessen setzt man direkt auf den neuen Fertigungsprozess.

Intels neue 32-nm-Chips sind minimal verbesserte Neuauflagen der aktuellen 45-nm-Nehalem-Chips. Die Westmere-CPU enhtält auch einen Grafik-Controller.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.