Microsoft: Trennt SSDs und HDDs

Netbooks sollen nur eine der Laufwerkarten verwenden

Microsoft verkündete auf der Computex eine unangenehme Neuigkeit für manchen Netbook-Anwender: Das Unternehmen verbietet seinen Partnern ab sofort Netbooks mit einer Kombination aus Solid State Drive (SSD) und Festplatte anzubieten. Zumindest wenn Windows XP Home verwendet wird, will Microsoft den Mix zweier Laufwerke untersagen. Diese Entscheidung trifft MSI am härtesten, denn es ist die einzige Firma, die solch ein Hybrid-Netbook bereits am Markt hatte.

Anzeige

Microsoft verlangt nun, dass MSI sein Wind U115, das sowohl SSD als auch Festplatte bietet, bis Ende Juni vom Markt nimmt. Das Wind U115 nutzt die SSD als Systempartition und arbeitet zusätzlich mit einer Festplatte mit 160 GByte Speicherkapazität. Der Clou: Um Strom zu sparen lässt sich die Festplatte bei Bedarf abschalten und nur mit dem SSD arbeiten.

Wer sich demnach noch ein Hybrid-Netbook mit sowohl SSD als auch Festplatte sichern möchte, wird wohl schnell zuschlagen müssen, um das MSI U115 noch im Handel zu erhalten.

Quelle: bit-tech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.