SLI auch für Intel P55

Kommender Performance-Chipsatz erhält Lizenz

Während bis Ende letzten Jahres eine SLI-Lizenz für nicht-Nvidia-Chipsätze schwerer zu bekommen war als eine Audienz beim Papst, geht Nvidia bei neusten Intel-Chipsätzen deutlich offener vor. So bekommt neben dem X58 nun auch der kommende Performance-Chipsatz P55, der die Sockel LGA1156 Plattform für die Core i3, i5 und i7 bedient, universellen Multi-GPU-Support.

Anzeige

AMD bzw. früher ATI ermöglichte schon sehr früh die Unterstützung von CrossFire auf Intel-Chipsätzen, da der eigene Marktanteil bei High-End-Chipsätzen zu gering war, um eine restriktive Vergabe wie Nvidia zu rechtfertigen. Doch auch Nvidia musste diese lockern, da Intel für die neuen Core-i-Prozessoren mit integriertem Speichercontroller bislang keine Chipsatz-Lizenzen vergeben hat und wohl vorerst auch nicht vergeben wird.

ASUS P7P55D Deluxe - P55 für Sockel 1156

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.