PS3 übertrumpft Xbox 360 und Wii

Verkäufe schnellen nach Einführung der Slim / Preissenkung in die Höhe

Die Einführung der Playstation 3 Slim und die damit verbundene Preissenkung von 399 auf 299 US-Dollar zeigen in Nordamerika bereits Wirkung: Die PS3 liegt in den Verkäufen Ende August vor Microsofts Xbox 360 und Nintendos Wii. Zwar war die neue Variante der PS3 zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf dem Markt, viele Händler senkten jedoch bereits die Preise der alten Modelle. So konnte Sony in der Woche vom 23. bis 29. August in Amerika fast 76.000 PS3 absetzen – mehr als doppelt so viele wie in der Vorwoche (ca. 37.000 Einheiten).

Anzeige

Microsofts Xbox liegt zwischen dem 23. und 29 August bei etwas weniger als 75.000 verkauften Einheiten. Nintendos Wii bleibt im selben Zeitraum nur wenige Einheiten zurück.

Die einzige Konsole, die sich in Nordamerika Ende August besser absetzen konnte als die PS3, ist das Nintendo DS / DSi: Der Handheld wandert in der letzten Augustwoche fast 124.000 mal über die Ladentheke.

Sonys Verkäufe dürften angestiegen sein, da die „dicke“ PS3 Ende August bereits im Preis fiel. Man darf gespannt sein, ob die Zahlen auch im September rosig bleiben: In den Monaten vor der Preissenkung nahmen Sonys PS3-Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr stets ab.

Weltweit liegt die PS3 immer noch hinter PSP, Xbox 360 und Wii zurück. Allerdings steigen auch hier die Verkäufe um 35 % auf fast 110.000 verkaufte Konsolen. Microsoft kann weltweit in der letzten Augustwoche ca. 143.000 Xbox 360 absetzen. Nintendos Wii liegt bei ca. 192.000 verkauften Einheiten.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.