Wii Fit wirkt nicht?

Studie zeigt niedrige Wirkung von Nintendos Fitness-Software

Eine Studie der Universität in Mississippi hat ergeben, dass Nintendos Fitness-Software „Wii Fit“ auf die Fitness der Studienteilnehmer nur marginalen Einfluss hatte. Acht Familien nutzten 3 Monate „Wii Fit“, während die Universität deren körperliche Fitness überwachte. Anschließend wurde der Titel 3 Monate nicht gespielt, um zum Abschluss der Studie nochmals 3 Monate genutzt zu werden. Die Nutzungsdauer stand den Probanden frei und nahm im Verlauf der Studie kontinuierlich ab.

Anzeige

Anfangs wagten sich die Familien noch im Durchschnitt für ca. 22 Minuten pro Tag auf das Wii Balance Board. Doch in den letzten 6 Wochen trainierten die Studienteilnehmer nur noch ca. 4 Minuten pro Tag.

Kinder sollen laut der Studie stärker von den Wii-Fit-Übungen profitieren als Erwachsene. Die Resultate an sich überraschen im Grunde nicht: Ob durch Wii Fit eine Verbesserung der körperlichen Fitness erreicht wird, dürfte letzten Endes von der Art und Dauer der Nutzung abhängen.

Quelle: PCWorld

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.