Microsoft: „Bing oder stirb“?

Mitarbeiter soll entlassen worden sein, weil er nicht "Bing" schreien wollte

Auf YouTube findet sich ein Video, das angeblich von einem gefeuerten Microsoft-Mitarbeiter stammt. Der Autor erklärt in seinem Clip den erstaunlichen Grund seiner Entlassung: Laut eigenen Aussagen schrie er in einer Besprechung den Namen der Microsoft-Suchmaschine Bing nicht begeistert genug heraus. Daraufhin soll ihn ein verärgerter Steve Ballmer rausgeworfen haben. Ob das Video der Wahrheit entspricht, lässt sich nur schwer einschätzen – den Microsoft-Gschäftsführer imitiert der Video-Ersteller zumindest nahezu perfekt.

Anzeige

In einem Meeting, in dem unter anderem der Ruf von Bing und Google vergleichen wurde, soll Steve Ballmer seine Kollegen aufgefordert haben ihrem Enthusiasmus für die hauseigene Suchmaschine durch einen kraftvollen „Bing!“-Ausruf Ausdruck zu verleihen. Der vermeintliche Ex-Microsoft-Mitarbeiter des Videos zeigte hier offenbar nach Ballmers Meinung nicht genügend Begeisterung und musste deswegen gehen.

Und hier kann sich jeder selbst ein Bild von Autor und Video verschaffen:

Quelle: Erictric

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.