Apple plant „iSlate“?

Unternehmen sicherte sich die Domain "iSlate.com"

Erst jetzt wurde über einen Domain-Suchdienst entdeckt, dass Apple sich bereits vor zwei Jahren die Internetdomain „iSlate.com“ sicherte. Über den Dienst MarkMonitor hielt das Unternehmen die inaktive Domain geheim. Für wenige Wochen tauchte der Name dann in Suchmaschinen auf, um abermals versteckt zu werden. Der Domainname könnte darauf hinweisen, dass Apple zumindest in Erwägung zieht ein Tablet bzw. Netbook zu veröffentlichen.

Anzeige

Apple schützt sich Domains oft nur aus Spekulation: Auch die Domain „iPhone.org“ sicherte sich die Firma etwa bereits 1999, lange bevor das tatsächliche Produkt erscheinen sollte. Inwiefern die iSlate-Domain demnach tatsächlich auf ein Apple-Tablet hindeutet, ist schwer zu sagen.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.